Allgemeines/Feier und Sakramente
syrisch-orthodoxen Kirche von Antiochien
Die Syrisch-Orthodoxe Kirche kennt, wie die Römisch-Katholische Kirche, sieben Sakramente, die sie Mysterien nennt.
Diese Sakramente werden von einem geweihten Priester gespendet. Die grundlegenden Sakramente sind Taufe, Firmung (Myron) und Eucharistie.



Bei der Taufe wird das Kind gefirmt und empfängt zum ersten Mal die heilige Kommunion. Auch die Syrisch-Orthodoxe Kirche übt die Praxis der Kindertaufe. Bei der Taufe wird der Täufling voll Wasser untergetaucht und der ganze Körper mit heiligem Öl und Chrisam (Myron) gesalbt. Im Anschluss daran empfängt es die Kommunion in flüssiger Form. In Notfällen kann jeder getaufte Christ Nottaufe vollziehen.



Das Sakrament Krankensalbung wird vorwiegend kranken Menschen gespendet. Die Krankensalbung ist ein Zeichen der Zuwendung und Stärkung durch Gott. Unter diesem Zeichen erbittet der Priester und die sammelte Gemeinde die Vergebung der Sünden und das Heil für den Kranken. Die Salbung erfolgt in einer Kreuzform von Stirn bis zu den Füßen und von der rechten Hand über die Brust bis zur linken Hand. Der Spender des Sakraments ist der Priester.
Design & Grafik By